Kopfzeile

Inhalt

Velovignette Ade! Sind Sie versichert?

22. Februar 2012
Wie Sie vielleicht schon wissen, wurde die Vignettenpflicht für Fahrräder auf den 1. Januar 2012 aufgehoben. Mit der Vignette fällt auch der Versicherungsschutz weg, der bisher Schäden aus Fahrradunfällen gegenüber Dritten deckte.

Künftig kommen die privaten Haftpflichtversicherungen für Schäden auf, die Radfahrende verursachen. Neu muss somit nicht mehr das Fahrrad versichert sein, sondern die Person, die es benützt. Die Behörden gehen davon aus, dass rund 10% der Schweizer Bevölkerung über keine Privathaftpflichtversicherung verfügen. Personen, die nicht versichert sind, müssen Fremdschäden aus der eigenen Tasche berappen.

ASTRA macht mit einer landesweiten Informationskampagne auf die mögliche Versicherungslücke aufmerksam.

Falls Sie Informationsmaterial benötigen können Sie dies unter www.bundespublikationen.admin.ch, Bundesamt für Bauten und Logistik, bestellen.
Abschaffung der Velovignette